Rundgang

Damit Interessierte den Grabser Mühlbach auch auf eigene Faust erkunden können, sind die bestehenden und ehemaligen Wasserwerke mit Informationstafeln versehen. Wegweiser führen von Objekt zu Objekt. Der vollständige Rundgang misst rund 4 km. Die dafür benötigte Zeit hängt vom Marschtempo ab und davon, wie genau die Tafeln und Objekte studiert werden.



 

Von Vorteil ist, wenn Sie für Ihre Entdeckungstour einen Übersichtsplan mitnehmen: den Faltprospekt oder ein Download von unten.

 

Bitte beachten Sie

  • Fast alle Gebäude sind Privateigentum und können deshalb nur von aussen besichtigt werden. An allen Objekten befinden sich Tafeln mit Texten und Bildern. Dort, wo es auch ohne Führung möglich ist, etwas näher zu besichtigen, wird mit Wegweisern darauf hingewiesen.
  • Rundgang und Besichtigungen werden auf 
eigene Verantwortung durchgeführt.




Pläne

Ganzer Rundgang (vollständig ausgeschildert)

Distanz ab Volg (hin und zurück): 3.9 km

Höhendifferenz: 60 m

Übersichtsplan
Rundgang komplett_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.6 KB
Interaktiver Übersichtsplan
Rundgang komplett.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Weitere Informationen und Bilder von bestimmten Anlagen finden Sie unter den Objekt-Infos

Kürzere Rundgänge (nur teilweise ausgeschildert)

Rundgang Oben

Distanz ab Volg (hin und zurück): 1.4 km

Höhendifferenz: 24 m

 

Übersichtsplan
Rundgang oben_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.1 KB
Interaktiver Plan mit Zugriff auf die Objekttafeln
Rundgang_oben_Interaktiv_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Rundgang Mitte

Distanz ab Volg (hin und zurück): 1.1 km

Höhendifferenz: 11 m

 

Übersichtsplan
Rundgang Mitte_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.0 KB
Interaktiver Plan mit Zugriff auf die Objekttafeln
Rundgang_Mitte_Interaktiv_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Rundgang Unten

Distanz ab Volg (hin und zurück): 1.7 km

Höhendifferenz: 18 m

Übersichtsplan
Rundgang unten_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.0 KB
Interaktiver Plan mit Zugriff auf die Objekttafeln
Rundgang_unten_Interaktiv_201907.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Seit 2016 wird an und in der Maismühle fleissig renoviert.

Mehr dazu finden Sie auf dieser Seite.